Mietendeckel überall!

Mietendeckel überall!

Bei vielen Menschen geht die Angst vor der nächsten Mieterhöhung um. In Berlin können die Mieterinnen und Mieter jetzt aufatmen: Die rot-rot-grüne Landesregierung verbietet mit dem Mietendeckel Mieterhöhungen für die nächsten fünf Jahre und legt Obergrenzen für die Mieten fest. Anderthalb Millionen Haushalte werden davon profitieren.

Damit ist aber noch nicht Schluss. Wir fordern einen bundesweiten Mietendeckel. Unterzeichne jetzt unseren Aufruf!

Zum Aufruf

Aktuelle Meldungen


  1. Philipp Metzger (RLS-Cities – Rebellisch, Links, Solidarisch) spricht über Ursachen, Akteure und Lösungsansätze in der Wohnkrise

    Weiterlesen

  2. Caren lay fordert, dass das Kündigungsmoratorium muss bis mindestens September verlängert wird.

    Weiterlesen

Was wir fordern

  1. 1

    Runter mit den Mieten! Wir wollen einen bundesweiten Stopp für Mieterhöhungen (Mietenstopp) und Obergrenzen für die Mieten (Mietendeckel). Die Mietsteigerungen der vergangenen Jahre müssen zurückgenommen, die Modernisierungsumlage muss abgeschafft werden.

  2. 2

    Vonovia & Co enteignen! Konzerne, die nicht sanieren, die Mieten hochtreiben oder ihre Mieter*innen schikanieren, müssen enteignet werden. Keine Spekulation mit Wohnraum an der Börse: Mit Wohnen darf kein Profit gemacht werden.

  3. 3

    250 000 Sozialwohnungen mehr! Es fehlen mindestens fünf Millionen Sozialwohnungen. Wir fordern, dass jedes Jahr mindestens 250 000 Sozialwohnungen mehr geschaffen werden: Der Staat muss Wohnungen aufkaufen und neue bezahlbare, ökologisch modernisierte Wohnungen bauen! Die Sozialbindung darf nicht auslaufen! Wir wollen ein öffentliches Wohnungsbauprogramm und gemeinnützige Wohnungswirtschaft fördern.

Was ist das Problem?

Was ist das Problem? Warum steigen die Mieten? Was kann man tun? Was will DIE LINKE? Wir beantworten eure häufigsten Fragen! 

Fragen und Antworten

Muss wohnen immer teurer werden?

Das Thema rund um Miete ist sehr umfangreich. Deshalb haben wir einige Hintergrundinfos, Artikel und Broschüren zusammengestellt.

Hintergrund

Der Mieten-Blog

Aktuelles zum Thema Mieten und Wohnen.

Zum Blog

Die Aktionärinnen und Aktionäre des größten deutschen Wohnungskonzerns Vonovia haben beschlossen, sich in diesem Jahr eine ordentliche Dividende auszuzahlen. Umgerechnet müssen die Mieterinnen und Mieter über 1/4 ihrer Kaltmiete dafür hergeben, dass die Anteilseigner*innen Geld verdienen. Damit muss Schluss sein! 

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach bei der LINKEN mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und gegen den Rechtsruck in unserem Land.

Pressemitteilungen zum Thema


Bernd Riexinger

Energetische Gebäudesanierung mit Gesetzen von gestern

Das Gebäudeenergiegesetz passiert heute den Bundesrat. Dazu sagt Bernd Riexinger, der Vorsitzende der Partei DIE LINKE: Weiterlesen


Hamburg

Niemand darf wegen Corona Gewerbe- oder Wohnraum verlieren!

Die Corona-Infektionszahlen gehen zurück, die sozialen Verwerfungen nehmen zu. Neben ersten Insolvenzen, massenhafter Kurzarbeit und einem Anstieg der Erwerbslosenzahlen setzt... Weiterlesen


Bernd Riexinger

Deutsche Wohnen im DAX

Das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen ist in den Dax aufgestiegen. Dazu erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: Weiterlesen

Mietenpolitik in den Medien


Focus

Ein Jahr Mietendeckel: Berlins Mietpreise sind jetzt schon gesunken

Den Berliner Senat hat vor gut einem Jahr die Eckpunkte für das Mietendeckel-Gesetz vorgestellt. Seit Februar ist die umstrittene Regelung in Kraft. Die Verwaltung zieht eine erste... Weiterlesen


Abendblatt Berlin

Berlin-Wedding: Mietendeckel zeigt Wirkung

Seit Ende Februar gilt in Berlin der Mietendeckel. Und die ersten positiven Auswirkungen sind bereits jetzt spürbar. Weiterlesen


RBB

Deutsche Wohnen muss in Berlin fast jede dritte Miete senken

Am Tag nach dem verkündeten Dax-Aufstieg widmet sich die Deutsche Wohnen den nackten Zahlen - und die zeigen in Berlin nach unten. Der Mietendeckel bedeutet Millionenverluste für... Weiterlesen