Der Mieten-Blog


  1. Der Immobilienlobby ist jeglicher Schutz von Mieter*innen vor ihren Profitinteressen ein Dorn im Auge. Denn das gefährdet ihr Geschäftsmodell. Für sie zählt nur eins: fette Gewinne. Je höher die Mieten sind, desto höher ihre Gewinne. Deshalb hat die Immobilienlobby schon von Anfang mit Schaum vor dem Mund Stimmung gegen den Berliner Mietendeckel gemacht.

    Weiterlesen

  2. Auf den ersten Blick fördert der aktuelle „Wohn-Index 2020“ des Forschungsinstituts F+B keine überraschenden Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt und erst recht keine guten Nachrichten für Mieter*innen zutage: Wenn F+B von davon spricht, dass die „Wachstumsdynamik … in der Gesamtschau des deutschen Wohnimmobilienmarktes deutlich an Dynamik gewonnen“ hat, heißt das nichts anderes, als dass der Mietenexplosion weiter geht.

    Weiterlesen

  3.  

    Live: Freitag, 17. April, 19 Uhr, mit Lorenz Gösta Beutin und Caren Lay

     

    Die Corona-Pandemie wird die Mietenkrise weiter verschärfen. Betroffen sind vor allem jene, die schon jetzt unter der Mietenexplosion leiden:

    Weiterlesen

  4. Die Corona-Krise hat das Potential, nicht nur in eine große wirtschaftliche Rezession zu führen, sondern auch die Mietenkrise weiter zu verschärfen.

    Caren Lay, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, fordert Sofortmaßnahmen zum Schutz von Mieterinnen und Mietern - und sieht die großen Wohnkonzerne in der Pflicht, sich solidarisch an den Krisenkosten zu beteiligen. weiterlesen

     

    Weiterlesen

  5. Die Wirtschaftslobbyisten in der CDU schäumen: Der von der CDU-geführten Bundesregierung verstärkte Kündigungsschutz für Mieter während der Corona-Pandemie geht ihnen zu weit. Carsten Linnemann, Unionsfraktionsvize und Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, befürchtet dadurch Unfrieden.

    Weiterlesen

  6. Die Corona-Krise trifft gerade die am härtesten, die wenig haben. Wie soll „zu Hause bleiben“, Ausgangsbeschränkungen und Abstandsgebote umsetzen werden, wenn man keine eigene Wohnung hat? Deshalb benötigen jetzt wohnungslose Menschen besonderen Schutz.

    Weiterlesen

  7. Der Berliner Mietendeckel hat seinen ersten juristischen Härtetest überstanden. Das Bundesverfassungsgericht wies am Donnerstag einen Eilantrag von Vermietern ab, die unter anderem die Bußgeldvorschriften des Gesetzes außer Kraft setzen wollten.

    Weiterlesen

  8. Mietenwahnsinn stoppen! Während Miet- und Kaufpreise immer schwindelerregendere Höhen erreichen, warten derzeit 30.000 Münchner*innen auf eine Wohnung. Um dieses Geschäft mit der Miete zu verdeutlichen, hat DIE LINKE. München am 28. Februar das Werbebanner am Luxussanierungsobjekt „Barer Höfe“ der Immobilienfirma Legat Living ausgetauscht.

    Weiterlesen

  9. Der am vergangenen Sonntag in Kraft getretene Mietendeckel hat bereits am Tag danach Wirkung gezeigt: Der Berliner Mietergemeinschaft (BMG) zufolge hat das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg am Montag in einer Verhandlung über eine Mieterhöhung klar gemacht, dass es den Mietendeckel für wirksam halte und angekündigt, dass es die Mieterhöhung deshalb ablehnen werden. Der Vermieter wollte ab September 2019 50 Euro mehr Miete abkassieren, daraus wird nun Dank des Mietendeckels nichts.

    Weiterlesen

  10. Die Mieten explodieren. Ganz Deutschland wird von der Immobilienlobby beherrscht. Ganz Deutschland? Nein, eine unbeugsame Stadt leistet Widerstand.

    Weiterlesen